Dieser Text ist in einfacher Sprache geschrieben.

Wohnen

Lieber selbständig wohnen oder gesellig in der Gemeinschaft? Im Werkheim Uster ist beides möglich. Die Bewohnerinnen und Bewohner entscheiden selber, wie sie leben wollen.

Das Werkheim Uster hat 165 Wohnplätze für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Das Wohnheim ist mitten im Werkheim-Areal. Die Quartierwohnungen eignen sich mehr für Menschen, die selbständig leben wollen. Sowohl auf dem Werkheim-Areal als auch in den Quartieren kann man alleine, zu zweit oder in Gruppen wohnen. Die Bewohnerinnen und Bewohner entscheiden selber, was ihnen am besten gefällt. Dabei erhalten sie so viel Unterstützung, wie sie brauchen. Das Angebot ist flexibel. Für jede Lebenssituation wird eine passende Lösung gefunden. So gibt es besondere Wohnformen mit Struktur, Pflege oder speziell für junge Erwachsene.

Wichtig ist uns auch ein guter Draht zu Angehörigen und gesetzlichen Vertretungen. Sie werden regelmässig über Neues aus dem Werkheim Uster auf dem Laufenden gehalten.

Unsere agogischen Grundsätze

Aktuelles

Lebendigkeit ausschöpfen und geniessen

Im Oktober 2016 nahm die Tagesstätte den Betrieb mit neuem Konzept auf. Avania Fischer, Leiterin der Tagesstätte, blickt auf eine spannende Zeit zurück und erzählt von Plänen für die Zukunft.

Mehr erfahren

Veränderungen 8610 Gastronomie

Das Werkheim Uster freut sich über grünes Licht für den Bau des neuen «8610 im Mehrwerk» im Loren-Quartier in Uster und verabschiedet sich schweren Herzens vom Café «8610 im Stadtpark».

Mehr erfahren

Kräuter und Gemüse aus der Werkheim-Gärtnerei

Aromatisch, knackig und bio – so kommen die Kräuter und das Gemüse unserer Gärtnerei daher. Die Mitarbeitenden produzierten letztes Jahr Rekordmengen.

Mehr erfahren

«Genaues Vorzeigen hilft mir»

Fabio de Carvalho macht im Werkheim die Ausbildung «PrA Betriebsunterhalt». Ein Bericht über Einblicke, hilfreiches Wissen und Selbständigkeit.

Mehr erfahren