Kunstvoll

Entdecken Sie unsere einzigartigen, handgemachten Produkte «made in Uster»: kunstvolle Karten, handgewobene Geschirr- und Handtücher sowie originelle Kunstkreationen wie Bilder und Skulpturen.

Im Werkheim-Betrieb «Kunstvoll» haben wir uns spezialisiert auf das Weben, die Kreation von Grusskarten und die Herstellung von hochwertigen Dekorationsartikeln. Zudem malen unsere Künstlerinnen und Künstler Bilder oder modellieren Skulpturen.

All unsere Produkte überzeugen durch ihre Einzigartigkeit:
  • Sämtliche unserer Kreationen sind von Hand gefertigt.
  • Alle Produkte sind lokal in Uster hergestellt.
  • Wir verarbeiten ausschliesslich hochwertige Materialien.
  • Wir garantieren einen hohen Qualitätsstandard in der Herstellung.
  • Sämtliche Kunstkreationen sind Unikate.
  • Wir bieten unsere Produkte zu fairen Preisen an.
Mehrwert soziales Engagement

Mit Ihrem Kauf eines unserer Produkte engagieren Sie sich zusätzlich für die Integration von Menschen mit Beeinträchtigung und ermöglichen uns, deren Arbeitsplätze sicherzustellen. Gleichzeitig profitieren Sie von einem aussergewöhnlichen Engagement der Mitarbeitenden, die sich stark mit den von ihnen gefertigten Produkten identifizieren.

Logo Kunstvoll

Kontakt Kunstvoll

Kunstvoll Werkheim Uster
Friedhofstrasse 3a
8610 Uster

+41 58 8610 650
kunstvoll@werkheim-uster.ch

Kontaktformular

Lageplan

Aktuelles

Kulinarischer 8610 Adventskalender

Unsere 8610 Gastronomie – "8610 Restaurant", "8610 am See" und das Café "8610 im Stadtpark"– schenkt Ihnen einen kulinarischen Adventskalender und wünscht eine schöne Weihnachtszeit.

Mehr erfahren

Rentiere aus dem Gartenraum

Die Gartenraum-Mitarbeitenden stellen die beliebten Holzrentiere von Hand und in drei verschiedenen Grössen her. In einem Video zeigen sie die Produktion von A-Z.

Mehr erfahren

Verträumter Advent im «Blickreich»

Ab dem 12. November erscheint unser «Blickreich» in weihnachtlicher Kulisse.

Mehr erfahren

«Die Mitarbeitenden sollen sich einbringen können»

Tatjana Meier und Florian Binkert arbeiten beide im Betrieb Mehrwerk. Im Interview reden sie über die Möglichkeiten, auch extern arbeiten zu gehen.

Mehr erfahren