Dieser Text ist in einfacher Sprache geschrieben.

Wohnen

Lieber selbständig wohnen oder gesellig in der Gemeinschaft? Im Werkheim Uster ist beides möglich. Die Bewohnerinnen und Bewohner entscheiden selber, wie sie leben wollen.

Das Werkheim Uster hat rund 160 Wohnplätze für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Das Wohnheim ist mitten im Werkheim-Areal. Die Quartierwohnungen eigenen sich mehr für Menschen, die selbständig leben wollen. Sowohl auf dem Werkheim-Areal als auch in den Quartieren kann man alleine, zu zweit oder in Gruppen wohnen. Die Bewohnerinnen und Bewohner entscheiden selber, was ihnen am besten gefällt. Dabei erhalten sie so viel Unterstützung, wie sie brauchen. Das Angebot ist flexibel. Für jede Lebenssituation wird eine passende Lösung gefunden. So gibt es besondere Wohnformen mit Struktur, Pflege oder speziell für junge Erwachsene.

Wichtig ist uns auch ein guter Draht zu Angehörigen und gesetzlichen Vertretungen. Sie werden regelmässig über Neues aus dem Werkheim Uster auf dem Laufenden gehalten.

Unsere agogischen Grundsätze

Aktuelles

Buntes Werkheimfäscht

Das Werkheim feierte bei sommerlichen Temperaturen ein fröhliches Werkheimfäscht und die Einweihung des Neubaus «Kubus».

Mehr erfahren

Vorfreude aufs Werkheimfäscht

In unserer Tagesstätte wimmelt es von bunten Würfeln. Ein Blick hinter die Kulissen der grossen Würfel-Produktion fürs Werkheimfäscht.

Mehr erfahren

Vision Gewerbezentrum

Wir gehen neue Wege und möchten in Kooperation mit Firmen ein innovatives Angebot für Menschen mit einer Beeinträchtigung schaffen.

Mehr erfahren

35 Tage Wohnen im «Kubus»

Seit Anfang Mai wohnen 12 Frauen und Männer im neuen Werkheim-Gebäude «Kubus». Wie lebt es sich im neuen Zuhause?

Mehr erfahren