Dieser Text ist in einfacher Sprache geschrieben.

Wohnen

Lieber selbständig wohnen oder gesellig in der Gemeinschaft? Im Werkheim Uster ist beides möglich. Die Bewohnerinnen und Bewohner entscheiden selber, wie sie leben wollen.

Das Werkheim Uster hat 165 Wohnplätze für Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung. Das Wohnheim ist mitten im Werkheim-Areal. Die Quartierwohnungen eignen sich mehr für Menschen, die selbständig leben wollen. Sowohl auf dem Werkheim-Areal als auch in den Quartieren kann man alleine, zu zweit oder in Gruppen wohnen. Die Bewohnerinnen und Bewohner entscheiden selber, was ihnen am besten gefällt. Dabei erhalten sie so viel Unterstützung, wie sie brauchen. Das Angebot ist flexibel. Für jede Lebenssituation wird eine passende Lösung gefunden. So gibt es besondere Wohnformen mit Struktur, Pflege oder speziell für junge Erwachsene.

Wichtig ist uns auch ein guter Draht zu Angehörigen und gesetzlichen Vertretungen. Sie werden regelmässig über Neues aus dem Werkheim Uster auf dem Laufenden gehalten.

Unsere agogischen Grundsätze

Aktuelles

Zufriedene Gesichter am Charitylauf

Der zweite Werkheim-Charitylauf ist eine Erfolgsgeschichte: Teilnehmerrekord, gute Stimmung und tolle persönliche Leistungen prägten diese Veranstaltung, welche wir im Rahmen des 42. Greifenseelaufs «The Special One» durchführten.

Mehr erfahren

Auf eigene Faust zum neuen Hobby

Jonathan Halbleib sehnte sich nach dem Lockdown nach einer neuen sportlichen Tätigkeit und wurde beim «Wing Tsun» fündig. Regelmässig trainiert er nun in einer Schule in Uster, zusammen mit verschiedenen Menschen aus der Region.

Mehr erfahren

Inklusion beginnt vor der Haustüre

Der Betrieb «Gartenraum» pflegt regen Austausch und intensive Zusammenarbeit mit seiner Nachbarschaft. Daraus entstehen immer neue Kooperationen. Zum Beispiel mit der Kita «Chinderkram», der Reformierten Kirche oder der Genossenschaft Alterssiedlung Kreuz.

Mehr erfahren

Für alle gleich: neues Anstellungsreglement

Die Arbeitsplätze im Werkheim Uster sind enorm vielfältig. Menschen mit und ohne Beeinträchtigung arbeiten in verschiedenen Betrieben derselben Institution. Ab August gilt für alle Angestellten im gesamten Werkheim dasselbe Reglement. Ein Novum.

Mehr erfahren